EMS & Sport

Hilfe für Sportler durch EMS

Das Potential jedes Sportlers ist seine Muskelkraft und Muskelausdauer, die er durch zielgenaue Muskelarbeit erreicht. Individuell gestaltete Trainingspläne, einen eisernen Willen und Maßnahmen die das Training ergänzen, wie zum Beispiel einen ausgewogenen Ernährungsplan, sind nötig um sein Ziel zu erreichen. Sportler, die darüber hinaus noch mehr erreichen wollen, benutzen gezielte elektrische Muskelstimulation, um in einem Wettkampf ihre Bestleistung zu erreichen und vielleicht sogar ihren Kontrahenten den einen Schritt voraus zu sein.

Wann Sportler "Elektrische Muskelstimulation" benutzen

EMS wird eingesetzt, um die sportliche Leistungsfähigkeit während des Trainings und im Wettkampf (Fußball, Radrennen, Bodybuilding ...) zu steigern. Man nutzt es trainingsergänzend, um je nach Anforderung eine bessere Muskelkraft, Muskelausdauer, Schnellkraft usw. zu bekommen. 

Sind Sie durch Schmerzen während des Trainings behindert oder können deswegen das Training nicht wahrnehmen? Durch einen Muskelstimulator können Sie einem Muskelabbau gezielt vorbeugen ohne verletzte Gelenke zu belasten. Außerdem ist eine transkutane elektrische Nervenstimulation möglich, um die Schmerzen zu lindern oder sogar ganz zu beseitigen. 

Haben Sie lange Anfahrtswege zu Wettkämpfen oder leidet ihre Vorbereitung wieder einmal unter einem Stau? In diesem Fall können Sie ohne Probleme die elektrische Muskelstimulation direkt in PKW, Bus, Bahn nutzen, um die nötigen Muskelgruppen aufzuwärmen und so Energie für den Wettkampf sparen. 

Lockern Sie Ihre Muskeln, um ganz relaxt in den bevorstehenden Wettkampf zu gehen. Selbst während des Wettkampfes können Sie die Muskulatur auf 'Betriebstemperatur' halten, um eventuell anfallende Wartepausen zu überbrücken. 

Sportler müssen oft schnell regenerieren, da das nächste Training oder der nächste Wettkampf oft schon nach kurzer Zeit anstehen. Deshalb nutzen sie EMS zur Massage, um Muskelverspannungen oder -verhärtungen zu lockern.

Einsatzgebiete und Anwendung von TENS und EMS --->