Beckenbodenelektrode

Bipolare Rektalelektrode zur Elektrostimulation des Beckenbodens mit TENS (TNS) oder EMS

Beckenbodenelektrode für TENS TNS Reizstrom

69,95 

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Bipolare Rektalelektrode zum Beckenbodentraining

Die Rektalelektrode zur Beckenbodenstimulation mit TENS (TNS) und EMS ist nur 1.5 cm dick im Durchmesser. Sie ist bipolar und verfügt über zwei ringförmige Elektroden, die in Kunststoff eingelassen sind. Diese Elektrodenart wird verwendet zum stimulierenden Beckenbodentraining und zur Stärkung der Blasenfunktion und beim Mann zur Stimulation der Prostata.

Die Stabelektrode ist mit zwei Buchsen ausgestattet. In diese werden die 2 mm Stifte des Kabels eingeschoben, das von einem Ausgang des Stimulationsgeräts kommt. Ausführliche Gebrauchshinweise liegen der Elektrode bei.

Zum wesentlichen Erfolg der Elektrotherapie trägt ein gutes, wasserbasiertes Gleitgel bei. Dieses wird anstelle des sonst üblichen Elektrodengels verwendet, – wie bei allen TENS-Elektroden, die in den Körper eingeführt werden. Um eine möglicht gute Leitfähigkeit zu erreichen, wird der Stab im Bereich der beiden Elektrodenringe mit einer großzügigen Menge Gleitgel benetzt.

Wichtig ist, dass beide Ringelektroden vollständig eingeführt sind, bevor das TENS- bzw. EMS-Gerät eingeschaltet wird! Erst dann kann man die Reizstromelektrode weiter einschieben. Durch ihre Länge von insgesamt 14 cm lässt sich punktgenau die beste Position zur Stimulation herausfinden.

Durch die beiden Anschlussbuchsen lässt sich die Rektalelektrode an allen Reizstromgeräten verwenden, die über zwei 2 mm-Stifte pro Kanal verfügen. Es sind alle TENS- und EMS-Geräte unseres Angebots ausgezeichnet für diese Elektrodenart geeignet.

Hinweis: Beachten Sie bitte die gesetzlichen Vorschriften zur Entsorgung von Batterien sowie die Hinweise zur umweltgerechten Entsorgung von Elektronikgeräten.